nach oben

Scheinwerfer online kaufen

In der Dunkelheit ohne Beleuchtung mit dem Fahrrad fahren ist kein Spaß und gefährlich. Sie sitzen nicht sicher im Sattel und es ist gemäß der StVZO (§67 Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern) auch gar nicht erlaubt. Sind Sie ohne Beleuchtung unterwegs, dann können andere Verkerhrsteilnehmer Sie nur schlecht sehen, im schlimmsten Fall auch übersehen. Daher gilt: Wer mit seinem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen möchte, der muss das Rad mit einer entsprechenden Lichtanlage ausstatten. Diese Lichtanlage muss unter anderem aus einem weißen Vorderlicht und einer roten Rückleuchte bestehen. Welche weiteren Bestandteile dazugehören, lesen Sie in unserer Beleuchtungsberatung. Das Vorderlicht wird auch Scheinwerfer genannt.

Scheinwerfer – LED und Halogen

Eine Lichtanlage, die auch einen Scheinwerfer beinhaltet, wird zumeist durch einen Dynamo betrieben. Allerdings ist dies heute nicht mehr Pflicht. Nach des Gesetzesnovelle des §67 StVZO im Jahre 2013 dürfen auch Fahrräder mit Batteriebeleuchtung (diese muss aber StVZO-zugelassen sein), am Straßenverkehr teilnehmen. Wer aber auch weiterhin mit Dynamo und Scheinwerfer unterwegs ist, kann mittlerweile zwischen Halogen- und LED-Scheinwerfern wählen. Halogen-Scheinwerfer werden heutzutage fast nur noch an günstigen Fahrrädern, teilweise auch an Kinderädern verbaut. LED-Scheinwerfer und Halogenscheinwerfer unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich es Preises (Halogen ist kostengünstiger), sondern auch hinsichtlich der Leuchtkraft. Während Glühlampen maximal 20 Lux Lichtleistung aufweisen, können LEDs die Straßen sehr hell erleuchten. Moderne LED Scheinwerfer können Lichtleistungen bis zu 140 Lux bieten. Möglich wird dies dank LED Technik in Kombination mit Klarglas-Prisma Einsätzen.

Scheinwerfer – Was muss ich beim Kauf und bei der Wartung beachten?

Wenn Sie einen neuen Scheinwerfer für Ihr Fahrrad kaufen, dann müssen Sie auf die Kompatibilität des Scheinwerfers mit Ihrem Dynamo achten. Es gibt Scheinwerfer die für Nabendynamos geeignet sind sowie Scheinwerfer, die für Seitenläuferdynamos geeignet sind. Ebenso gibt es Frontscheinwerfer, die für beide Dynamotypen geeignet sind. Wenn Sie auch bei Stillstand, beispielsweise an der Ampel, durch Ihre Fahrradbeleuchtung besser gesehen werden möchten, dann empfiehlt sich ein Scheinwerfer mit Standlichtfunktion. Diese Scheinwerfer sind auch dann besonders geeignet, wenn Sie mit Ihrem Fahrrad oft auf weniger gut ausgeleuchteten Straßen unterwegs sind. In unserem Fahrrad Online Shop boc24.de bieten wir Ihnen nicht nur einzelne Scheinwerfer mit Standlichtfunktion, sondern beispielsweise auch Citybikes und Trekkingräder, die mit einer solchen Scheinwerfertechnik ausgestattet sind. Wenn Sie sich für einen Scheinwerfer entschieden und diesen montiert haben, dann richten Sie diesen bitte aus. Ist der Scheinwerfer nicht optimal eingestellt, dann können zwei Dinge geschehen: Sie blenden den Gegenverkehr oder Sie leuchten die Fahrbahn nur teilweise aus. Wie Sie Ihren Fahrrad Scheinwerfer richtig einstellen, können Sie sich hier ansehen. Um sicherzustellen, dass Ihre Fahrradbeleuchtung funktionstüchtig ist, sollten Sie diese in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Gern können Sie diese Kontrolle auch in unseren Filialen (gegen Bezahlung) durchführen lassen.