nach oben

Fahrradhosen online kaufen

Radhosen sind die perfekten Beinkleider, wenn es mit dem Fahrrad raus in die freie Natur, zum Training oder auch auf eine längere Radtour gehen soll. Denn diese speziellen Hosen sind im wahrsten Sinne des Wortes auf die Bedürfnisse der Radfahrer zugeschnitten, geben Ihrem Po Komfort im Sattel.

Unterschiedliche Fahrradhosen Typen

Radhosen unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Länge, sondern auch hinsichtlich des Materials und der Passform. Sie werden unterschieden in:

  1. Kurze, knielange und lange Fahrradhosen
  2. Trägerhosen (lang, kurz und 3/4)
  3. Bikeshorts (Radhosen casual)

Kurze Radhosen sollten zur Basisausstattung eines jeden Radfahrers gehören. Sie sind universell einsetzbar, eignen sich also nicht nur bei Radtrainings mit dem Rennrad, sondern auch bei Touren mit dem Trekkingbike. Knielange Radhosen können beinahe das ganze Jahr getragen werden. Diese ¾ Hosen eignen sich aufgrund der Länge auch bei kühlerem Wetter beziehungsweise in der Übergangszeit im Frühjahr sowie im Herbst. Dank ihrer Länge umschließen sie den empfindlichen Kniebereich. Lange Radhosen sind für kühle und kalte Temperaturen geeignet. Eine gute Thermohose ist zudem mit Windstopper-Materialen ausgestattet, so dass der gefürchtete Windchill Effekt nicht eintreten kann. Trägerhosen sind die am meisten getragenen Radhosen. Durch die Hosenträger wird ein verrutschen der Radhose von der Taille oder unangenehme Einschnürungen im Bauchbereich vermieden. Da Trägerhosen eine exzellente Passform bieten, eignen sich diese Hosen besonders für Vielfahrer. Wer es lässiger mag, der ist mit einer Bike Shorts gut beraten. Diese locker geschnittenen Radhosen sind sowohl bei Tourenfahrern als auch bei Mountainbikern beliebt. Denn neben der hohen Funktionalität überzeugen Bikeshorts über einen lässigen Schnitt. Daher sind diese Hosen eine gute Alternative für alle, die keine hautenge Radhose tragen möchten. Zudem lässt sich das Sitzpolster oftmals entfernen, so dass aus der Radhose schnell eine funktionale Freizeithose wird. Sie sehen, es gibt für jeden Typ und jede Jahreszeit die passende Radhosen.

Exkurs: Die Hightech Sitzpads

Die Sitzpads beziehungsweise das Sitzpolster einer Radhose besteht aus technischen Materialien, die eine luftdurchlässige Zellstruktur oder spezielle Gelmaterialien bieten. Zudem sorgen feuchtigkeitsregulierende Materialien wie beispielsweise Coolmax für ein trockenes Sitzgefühl. Ein Padkern saugt die Feuchtigkeit von der Haut auf und garantiert so ein angenehm trockenes Sitzgefühl.

Worauf ist beim Kauf von Fahrradhosen zu achten?

In erster Linie muss Ihnen die Radhose passen. Sie darf weder zu groß noch zu klein sein, weder irgendwo unangenehm drücken oder rutschen. Das Material variiert zwischen 100% Polyester sowie aus Stoffgemischen aus Polyamid und Elasthan. Beide Stoffe bieten einen hohen Tragekomfort und sind strapazierfähig. Zudem sind die Stoffe weich, schmutzabweichend und trocknen auch recht schnell. Ein Anteil an Elasthan trägt zur Passform der Hose bei. Hosennähte sollten nach Möglichkeit flach sein, damit keine Druck- oder Scheuerstellen auftreten. Bei einigen Modellen werden die Stoffbahnen nicht mehr genäht, sondern geschweißt. Diese Art der Verarbeitung verhindert die Entstehung von Reibeflächen. Radhosen in unterschiedlichen Längen, von unterschiedlichen Marken wie beispielsweise Vaude, Gonso, Northwave oder Gore sowie in unterschiedlichen Designs kaufen Sie schnell und unkompliziert in unserem Fahrrad Online Shop boc24.de.