nach oben

Komfortfahrradsattel – Ideal für City- & Hollandrad

Komfortfahrradsättel eignen sich zum Beispiel ideal für alltagsfeste Citybikes oder komfortable Hollandräder. Für Genussradler und Citybiker mit entspannter, aufrechter Sitzhaltung empfiehlt sich die Verwendung eines Komfortfahrradsattels mit großflächiger, starker Polsterung im Bereich der Sitzknochen. Nachfolgend haben wir für Sie informative Grundlagen und hilfreiche Tipps zu den Themen Sattelbreite, Druckverteilung, Druckentlastung, Dämpfungsarten sowie der allgemeinen Unterscheidung zwischen Komfortsätteln für Männer und Frauen zusammengestellt.

Komfortfahrradsättel der Marke Brooks

Komfortfahrradsättel von der Marke Brooks

Grundlagen zur breiteren Sitzfläche bei einem Komfort-/ Cityfahrradsattel

Die unterschiedlichen Fahrradsatteltypen entsprechen in Aufbau und Design den unterschiedlichen Bedürfnissen und Einsatzgebieten der Radfahrer. Komfortsättel sind in der Regel z. B. mit Gel-Einlagen, Mehrkomponenten-Schäumen sowie einer breiteren Sitzfläche ausgestattet. Die grundsätzlichen Merkmale zur breiteren Sitzfläche bei Komfort- bzw. Cityfahrradsätteln lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Vermessung der Sitzknochen:
    Idealerweise beruht die Auswahl der Sattelbreite auf der Vermessung der Sitzknochen, zum Beispiel mit der Hilfe eines Vermessungshockers bzw. einer Messpappe.
  • Auflage auf dem Sattel:
    Es sollte stets beachtet werden, dass die Sitzknochen auf dem Sattel aufliegen sollten. Da jeder Mensch anders ist, gibt es bei der Auflage teilweise große Unterschiede
  • Differenzierung nach Geschlecht:
    Bei der Anschaffung eines Komfort- bzw. Cityfahrradsattels ist eine Unterscheidung zwischen Männern und Frauen zu empfehlen. Wichtig ist jedoch zu beachten: Im Gegensatz zur Körpergröße lässt sich der Abstand der Sitzknochen nicht ohne Vermessung abschätzen. Gewöhnliche Sitzknochenabstände liegen zwischen 6 und 17 Zentimetern, wobei weder Geschlecht, Körpergröße, Figur oder Gewicht eine Rolle spielen.


Unterschiedliche Komfortsättel für Männer & Frauen

Bei der Auswahl eines Komfortfahrradsattels gibt es bei Männern und Frauen gewöhnlich unterschiedliche Problemzonen bzw. kritische Stellen zu beachten. Eine Übersicht über die typischen Merkmale finden Sie nachfolgend in einer Kurzzusammenfassung.

Komfortfahrradsättel der Marke Selle Royal

Komfortfahrradsättel von der Marke Selle Royal

Übersicht über typische Problemzonen:

  • Sattelnase als Problemzone:
    Männer und Frauen unterscheiden sich nicht zwingend durch die Größe ihres Sitzknochenabstandes und damit durch die Sattelbreite, sondern in der Regel darin, dass bei Frauen der tieferliegende Schambeinbogen schmerzhaft auf die Sattelnase drücken kann.
  • Kritische Stelle für Männer:
    Bei Männern ist tendenziell der "Dammbereich" (Prostata) die kritische Stelle, die schmerzhaft auf den Sattel drücken kann.
  • Druckreaktion:
    Bei der Wahl eines passenden Komfortfahrradsattels sollten die empfindlichen Stellen des Fahrers entlastet werden. Grundsätzlich reagiert der menschliche Körper bzw. die Sitzknochen zunächst mit Scherz auf den ungewohnten Druck. In der Regel gewöhnen sich die Sitzknochen aber nach einigen Fahrten an die entsprechende Belastung.
  • Taubheit:
    Ein zu hoher Druck auf den Dammbereich kann sich als Taubheitsgefühl äußern. Dies gilt es durch die Wahl eines geeigneteren Sattels zu verhindern.


Druckverteilung & Dämpfungsarten bei einem Komfortfahrradsattel

  • Absenkung:
    Durch das Absenken der Sattelnase kann ein unangenehmer Druck im Bereich der Sattelnase reduziert werden.
  • Stufensattel:
    Speziell geformte Stufensättel verringern den Druck über den gesamten Dammbereich und erhöhen ihn an den Sitzknochen.
  • Druckspitzen:
    Sogenannte Druckspitzen entstehen durch Fahrbahnunebenheiten sowie durch die wechselseitige Belastung der Sitzknochen aufgrund der Tretbewegung.
  • Elastomere & Federsysteme:
    Einige Komfortfahrradsättel minimieren auftretende Druckspitzen durch spezielle Federsysteme bzw. durch Dämpfung mittels integrierter Elastomere.
  • Sattelschale:
    Eine flexible Sattelschale bewirkt neben der Dämpfung häufig auch eine Vergrößerung der Auflagefläche, da sich diese durch die Verformung an die Anatomie des Fahrers anpasst.



Komfortfahrradsättel von der Marke Terry
Komfortfahrradsättel von der Marke Terry

Alle Fahrradsattel-Kategorien bei boc24.de im Überblick

  1. Sportsättel
  2. Komfortsättel
  3. Sattelüberzug