nach oben

Fahrradventile günstig online kaufen

Luftdruckstabil und zuverlässig sorgen Fahrradventile dafür, dass die Luft dort bleibt, wo sie sein soll - im Reifen. Es gibt bei den unterschiedlichen Fahrrad-Ventilarten jedoch grundlegende Unterschiede, die es zu beachten gilt. Sclaverand Ventil, Dunlop Ventil und Autoventil sind drei Bezeichnungen, die zu echten Schweißausbrüchen führen können, wenn man nicht weiß, was diese bedeuten. Schwierig ist es eine Aussage darüber zu treffen, welches das beste Ventil ist. Denn auf dem Markt haben sich alle drei Systeme etabliert. Wichtig ist, dass das Ventil zur Felgenbohrung passt. Ist das Ventil für die Bohrung zu groß, können Sie den Schlauch gar nicht erst montieren. Ist das Ventil für die Felgenbohrung zu klein, kann es beim Fahren beschädigt werden und Sie haben im schlimmsten Fall einen "Plattfuß". Achten Sie auch darauf, dass Sie eine zum Ventil passende Luftpumpe haben.

Tipp: Haben Sie mehrere Fahrräder mit unterschiedlichen Ventilen, dann entscheiden Sie sich für eine Pumpe für alle drei Ventilarten. So stellen Sie sicher, dass Sie immer die passende Pumpe zuhause haben.

Das Scalverand-Ventil

Das schlanke Scalverand-Ventil wird sehr oft bei Rennrädern sowie bei hochwertigen Trekkingrädern und Mountainbikes verwendet. Denn das SV-Ventil ist sehr schmal (6mm statt 8mm) und benötigt eine kleinere Felgenbohrung. Daher ist es besonders gut für schmale Rennrad-Reifen geeignet. Weiterhin ist das SV etwa 4 bis 5g leichter als AV und DV. Um ein SV Ventil mit Luft zu füllen, muss die obere Rändelmutter aufgedreht werden. Mittels der Rändelmutter wird das Ventil manuell verschlossen. Vorsicht ist geboten, wenn Sie einen Schlauch mit SV Ventil bei Felgen mit größeren Ventilbohrungen nutzen. Durch die größere Bohrung kann es zu einem Ventilabriss kommen. Die Metallkante der Bohrung kann den Ventil-Schaft vom Schlauch abtrennen.

Das Auto-Ventil

Das Autoventil gehört zu den beliebten Ventilarten. Denn Autoventile lassen sich an jeder Tankstelle schnell und unkompliziert aufpumpen. Beim befüllen des Reifens mit Luft sollten Sie darauf achten, dass die Pumpe möglichst weit auf den Ventil-Schaft aufgeschoben ist. So können Sie sichergehen, dass der Lüftungsstift im Ventil von der Pumpe geöffnet wird.

Das Dunlop-Ventil

Das klassische Fahrradventil gehört noch immer zu den am meisten verbreiteten Ventilarten. Besonders oft wird es bei City- und Kinderrädern eingesetzt, findet aber auch bei manch günstigen Trekkingbikes Verwendung. Den Ventileinsatz des klassischen Fahrradventils kann man sehr leicht auswechseln, die Luft kann man schnell und einfach ablassen. Ein wenig aufwendiger ist die Montage eines Schlauchs mit einem klassischen Ventil. Um das Ventil durch die Ventilbohrung der Felge zu bekommen, müssen Ventileinsatz und Überwurfmutter entfernt werden. Danach müssen beide Teile wieder eingesetzt werden, damit der Schlauch aufgepumpt werden kann. Wenn Sie ein neues Ventil kaufen möchten oder einfach nur solides Flickzeug suchen, dann sind Sie in unserem Fahrrad Online Shop boc24.de richtig. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Flickzeug sowie Fahrradventile und Fahrradreifen an.

Fahrradflickzeug online bestellen

Um einen Fahrradreifen schnell und einfach zu flicken, eignet sich Flickzeug oder beispielsweise ein Pannenspray. Flickzeug ist eine gute Alternative, wenn kein Ersatzschlauch zu Hand ist. Mit wenigen Handgriffen ist der Schlauch geflickt, der Fahrradreifen wieder voll Luft und das Fahrrad wieder einsatzbereit. Flickzeug besteht in aller Regel aus unterschiedlich großen Flicken und Vulkanisationspaste. Um den Fahrradreifen mit Flickzeug zu reparieren, muss zuerst das Loch im Reifen lokalisiert werden. Ist es gefunden, können Sie mit der Reparatur beginnen. Zuerst muss die defekte Stelle im Schlauch mit einem kleinen Stück Sandpapier angeraut werden. Danach erfolgt der Auftrag des Klebers. Danach heißt es einen kleinen Moment warten, den Flicken fest auf das Loch pressen, andrücken und fertig. Der Reifen ist geflickt. Ventile online bestellenVentile lassen sich in drei unterschiedliche Ventilarten einteilen: Scalverand-Ventil (SV), Auto-Ventil (AV) und das klassische Fahrradventil oder Dunlop-Ventil (DV).