nach oben

Kinderräder - Top-Marken zu Top-Preisen bei BOC24.de


Sicherheit, kindergerechte Rahmen oder ein altersgerechtes Bremssystem sind nur einige von vielen Qualitätsmerkmalen, die ein passendes, hochwertiges Kinderrad auszeichnen. Im B.O.C. Onlineshop finden Sie sichere Kinderräder von namhaften Markenherstellern wie Puky, Winora, S´Cool, Ghost oder Bergamont. Mit der B.O.C.-Geld-Zurück-Garantie und unserer kostenlosen Erstinspektion sind Sie bei BOC24.DE jederzeit mit dem besten Rundum-Service und der idealen Beratung für unbeschwerte Touren Ihres Kindes auf dem eigenen Fahrrad ausgestattet.

Kinderrad Onlinekauf - Die häufigsten Fragen:



Radgröße: Keine Frage des Alters (sondern der Schrittlänge):

Jedes Kind wächst unterschiedlich schnell. Bei der Wahl der richtigen Radgröße kommt es also nicht auf das Alter an, sondern auf die ausgemessene Schrittlänge Ihres Kindes. Mit unserem Rahmenhöhenrechner können Sie die passende Größe für Ihr Kind aussuchen, indem Sie Ihr Kind korrekt messen.

Sicheres Bremsen:

Insbesondere das Erreichen der Bremshebel ist in Bezug auf die korrekte Radgröße wichtig damit Ihr Kind ordnungsgemäß und mit ausreichender Kraft eine sichere Abbremsung in jeder Fahrsituation durchführen kann.

Nicht eine Nummer größer kaufen:

Viele Kinder fahren auf Fahrrädern, die Ihnen eigentlich noch viel zu groß sind. Oftmals wurde beim Kauf (ähnlich wie bei Kleidung) damit gerechnet, dass das Kind sehr schnell wächst.
Auf zu großen Fahrrädern verlieren Kinder jedoch häufig die Kontrolle wenn sie in brenzlige Situationen geraten. Kaufen Sie deshalb nur Fahrräder, die der Körpergröße Ihres Kindes tatsächlich entsprechen.




Im Verhältnis zum Körpergewicht betrachtet:

Setzt man das Gewicht eines Kinderrads ins Verhältnis zum Körpergewicht des Kindes, so wird schnell deutlich, dass Kinder wesentlich mehr Kraft aufwenden müssen als Erwachsene. Ein 15 KG schweres Fahrrad ist für einen Erwachsenen leicht zu bewegen. Für ein Kind mit einem Eigengewicht von beispielsweise 30 bis 40 KG ist es im Verhältnis viel schwerer. In Gegenden mit vielen Steigungen sollte man deshalb auch bei Kinderrädern auf ein geringes Gewicht achten.

Rahmen und Anbauteile machen den Preisunterschied:

Ein geringeres Gewicht wird bei Kinderfahrrädern ähnlich wie bei Rädern für Erwachsene erzielt. Kinderfahrräder mit hochwertigeren Anbauteilen und leichteren Rahmen kosten in der Regel daher mehr als schwere Kinderräder mit minderwertigeren Komponenten.




Laufrad statt Stützräder als Vorbereitung:

Viel sinnvoller als den Gleichgewichtssinn beim Radfahren mit Stützrädern zu trainieren ist eine Vorbereitung durch regelmäßiges Fahren mit einem Laufrad. Kinder gewöhnen sich an die Sicherheit der Stützräder beim Lehnen in die Kurven. Ein Lerneffekt wird dadurch verhindert statt gefördert zu werden.

Stützräder können Sicherheitsrisiko sein:

Wenn Ihr Kind sehr eng an Schildern, Sträuchern oder andere Gegenständen vorbei fährt, können Stützräder tatsächlich ein Sicherheitsrisiko sein. Bei den meisten Herstellern von Kinderrädern sind Stützräder unter anderem auch aus diesem Grund nicht mehr in der Ausstattung enthalten.



Richtige Kinderradgröße finden - Körpergröße & Schrittgröße beachten


Rahmenhöhenrechner für Kinderfahrräder
Mit unserem Rahmenhöhenrechner die richtige Größe für ein Kinderrad finden

Nach diesen Kinderrad-Kategorien suchen Kunden häufig:



Checkliste Kinderfahrrad-Kauf


Viele Eltern sind beim Kauf des ersten Fahrrads für ihr Kind oft unsicher. Die Kinder haben teilweise bereits einige Trainingseinheiten des Gleichgewichtssinnes absolviert, weil sie z. B. regelmäßige Touren mit einem Laufrad gefahren sind. Für die Wahl des richtigen Fahrrads haben wir Ihnen nachfolgend eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt.

  • Fahrradgröße:
    Sie sollten Ihr Kind nicht mit zu großen Fahrrädern überfordern, weil es auch in kritischen (Verkehrs-) Situationen stets einen sicheren Halt auf dem Fahrrad haben muss. Mit unserem Kinder-Rahmenhöhenrechner und einfachen Tipps zum Vermessen Ihres Nachwuchses finden Sie unkompliziert die richtige Rad-Größe für Ihr Kind.

  • Einstiegsmodelle:
    Beim ersten Fahrrad sollte Ihr Kind in der niedrigsten Sattelstellung mit den Fußballen den Boden berühren können.

  • Aufrechtes Sitzen:
    Eine aufrechte Sitzposition ist die wichtigste Voraussetzung für eine optimale Wahrnehmung Ihres Kindes im Straßenverkehr.

  • Kindgerechte Rahmen:
    Der Gewichtsschwerpunkt Ihres Kindes sollte in der oberen Körperhälfte liegen.

  • Altersgerechtes Bremssystem:
    Für Fahrradanfänger wird grundsätzlich zu einer Kombination aus Rücktrittbremse und Felgenbremse geraten. Wichtig ist hierbei, dass die Einstellung der Kinderrad-Vorderbremse wegen einer etwaigen Blockiergefahr bei Schockbremsung nicht der Einstellung eines Erwachsenen-Fahrrads entsprechen darf.

  • Tiefer Einstieg:
    Insbesondere für Fahranfänger wird eine Rahmen-Geometrie mit einem tiefen Einstieg empfohlen. Dies ermöglicht Ihrem Kind ein wesentlich einfacheres Auf- und Absteigen vom Fahrrad.



Inhaltsverzeichnis:


Diese Fünf Merkmale sind typisch für Kinder- und Jugendräder

    1. Reifendurchmesser: Charakteristische Reifendurchmesser gehen von Kinderrädern in 12 Zoll bis zu Kinderräder in 24 Zoll. Bei jugendlichen Kindern hat ein Jugendrad in 26 Zoll die klassische Größe.

    2. Alter: Kinderräder sind ab ca. 3 Jahren zu empfehlen, Jugendräder ab einem Alter von ca. 9-10 Jahren.

    3. StVZO-Ausstattung: Jugendräder sind meist mit Standrücklicht ausgestattet.

    4. Anbauteile: Kinder- und Jugendräder sind in der Regel mit Gepäckträgern ausgestattet.

    5. Schaltung: Die Typische Ausstattung bei Kinder- und Jugendrädern ist eine Naben- oder Kettenschaltung.

Familie mit zwei Kindern per Fahrrad unterwegs

Familienausflug per Fahrrad


Kinderfahrräder mit Stützrädern ja oder nein?

  • Durch das Benutzen von Stützrädern wird der Gleichgewichtssinn gestört
  • Der Lernprozess geht zurück
  • Man sollte Stützräder nur im Notfall montieren
  • Gleichgewichtssinn kann schon frühzeitig mit Roller und Laufrad geschult werden
Wir von B.O.C sind der Meinung, dass die Kinder das Rad fahren ohne Stützräder erlernen sollten, vor allem wenn sie vorher schon mit einem Roller oder Laufrad geübt haben. Stützräder tragen nämlich zur Rückentwicklung des Gleichgewichts bei. Dies erschwert und verlängert den Lernprozess. Die Stützräder sollten nur angebracht werden, wenn sich das Kind aus Angst vor dem Stürzen nicht auf das Kinderrad traut.


Zwei Kinder mit Fahrradhelm und ihren Fahrrädern sitzen am Hafen
Puky Markenshop bei boc24.de


Welche sind die beliebtesten Kinderfahrrad-Marken?

Kinderräder von Puky, Cube, Trek und Scott sind die wohl beliebtesten Hersteller auf dem Markt. Allerdings führt B.O.C auch Marken von Centurion bis Winora und die Exklusivmarken Compel und Bocas. Besonders bei den Exklusivmarken wird Wert auf gute Qualität und Verarbeitung gelegt. Die Sicherheit der Kids steht bei uns an oberster Stelle. Ob Junge oder Mädchen, von 20 Zoll bis 27,5 Zoll ist in jeder Ausführung das passende Rad zu finden.

Ausstattung, die ein Kinderfahrrad haben muss

  • Kettenschutz: Viele Kinder kennen den Alptraum, man bleibt mit der Kleidung in der Hose stecken und kann sich nicht von alleine befreien. Dafür gibt es den Kettenschutz, dieser sollte die Kette komplett umhüllen.
  • Bremsen: Zur höchsten Sicherheit Ihres Kindes, muss eine vernünftige Vorder- und Rücktrittbremse verbaut sein. Der Bremshebel muss gut erreichbar und leicht zu betätigen sein.
  • Licht: Auch in der Dunkelheit oder bei regnerischen Wetter sollte Ihr Kind immer sichtbar sein. Hier kommen eine vernünftige Lichtanlage und Reflektoren zum Einsatz. Das Kind muss aus eigener Kraft den Dynamo betätigen können.
  • Reifen: Wird auch mal holpriges Terrain befahren, braucht das Kinderrad eine ordentliche Bereifung.


Kurzübersicht zum Einsatzzweck von Kinderrädern

  • Kinderrad: Zum Radfahrbeginn geeignet, evtl. für den Schulweg

  • Jugendrad: Passend für den Schulweg, für Touren in der Freizeit, auf der Straße (oder auch etwas Gelände)


Kinderfahrräder in bunten Farben treffen oft den Geschmack von Kindern
Kinderfahrräder der Marke Scool in bunten Farben und mit zusätzlicher Ausstattung



ATB und Jugendrad

Das größere Kinderfahrrad beziehungsweise das Jugendrad oder auch das ATB ist komplett ausgestattet und verfügt über moderne Lichtanlagen und stabile Gepäckträger. Ein sicheres Fahrrad für Kinderentspricht den Bestimmungen der StVZO und erlaubt den jungen Fahrradfahrern am Straßenverkehr teilzunehmen.


ATB und Jugendrad von der Marke S'Cool
Kinderfahrräder

Sicherheit beim Kinderrad

Sicherheit ist das Wichtigste beim Kinderrad. Daher sollte die Größe immer dem Kind angepasst sein. Ein Fahrrad für Kinder darf nicht "auf Vorrat" gekauft werden. Die Füße müssen auf den Boden reichen und der Lenker von dem Kinderfahrrad muss bei aufrechter Sitzposition bequem zu erreichen sein. Kinderräder müssen über verstellbare, kindgerechte Bremshebel verfügen, die mit Leichtigkeit erreichbar sind. Licht ist Pflicht, sobald Kinder mit ihrem Fahrrad nicht mehr nur auf dem Bürgersteig, sondern auf dem Radweg fahren. Eine große Auswahl an günstigen Kinderrädern finden Sie in unserem Fahrrad Online Shop boc24.de.

Große Auswahl an Kinderrädern

In unserem Fahrrad Online Shop findet sich eine große Auswahl an Rädern für die Kleinsten: Laufräder, Kinderfahrräder und Jugendräder von verschiedenen Marken zu günstigen Preisen. Ob Ghost, Merida oder Puky, bei uns bestellen Sie Kinderräder namhafter Hersteller zu günstigen Preisen. Passende Accessoires und sichere Kinder-Fahrradhelme bestellen Sie am besten gleich mit.


 Kinderfahrradhelme für die Sicherheit Ihrer Kinder
Kinderhelme