nach oben

Cyclocrosser für Spaß auf unbefestigten Wegen!

Cyclocrosser sind Rennräder, die speziell für den Einsatz in unwegsamem und abschüssigem Gelände konzipiert wurden. Und auch fernab der asphaltierten Straßen sorgen diese Crossrennräder für einen hohen Spaßfaktor sowie für hohe Geschwindigkeiten. Mit einem soliden Cyclocrosser fahren Sie nicht nur durch den stürmischen Herbst oder im Sommer durch das unwegsame Gelände, sondern könnten mit diesem Bike auch den Weg zur Arbeit zurücklegen.

Cyclocross - Stabilität für den Geländeeinsatz

Anders als Rennräder verfügen Cyclocrosser über eine höhere Stabilität, welche die Sicherheit im Gelände gewährleistet. Der solide und leichte Rahmen eines Cyclocrossers ist perfekt für alle Einsätze abseits der Straßen geeignet. Weiterhin werden bei Cyclocrossern auch dickere Felgen als bei normalen Straßenrennrädern verbaut. Die stabilen Laufräder halten auch höhere Belastungen aus. Auf den Verbau von Federgabeln wird bewusst verzichtet, hochwertige und stabile Rahmenmaterialien gehören zum Standard der Ausstattung.

Cyclocross – Einsatzgebiete

Cyclocrosser eignen sich sowohl für entspannte Ausfahrten im Gelände sowie auf Feld- und Waldwegen als auch für schnelle Rennen fernab der Straßen. Selbstverständlich sind diese Räder auch für sportliche Ausfahrten auf asphaltierten Straßen geeignet. Sowohl Cyclocrosser als auch andere Crossräder eignen sich wunderbar für Action abseits des Asphalts. Wer auf der Suche nach einem neuen Cyclocross-Bike ist, findet in unserem Fahrrad Online Shop unter boc24.de eine große Auswahl an unterschiedlichen namhaften Herstellern wie Fuji oder Merida. Bei Fragen rund um unsere Produkte helfen wir Ihnen gerne weiter.

Cyclocross Rennen

Cyclocross Rennen sind eine spezielle Disziplin des Radsports. Die Querfeldeinrennen werden hauptsächlich in den Herbst- und Wintermonaten ausgetragen. Bei den Rennen geht es mit den leichtgewichtigen und geländetauglichen Rennmaschinen über Stock und Stein. Professionelle Rennen werden dabei von der UCI (Union Cycliste Internationale) organisiert. Die zu fahrenden Strecken bestehen zumeist aus kurzen Rundkursen über Wald- und Feldwege. Dabei wird der Kurs mit extrem steilen Anstiegen und Hindernissen gespickt, die dazu führen, dass der Cyclocrosser geschultert werden muss. Auch das B.O.C. Racing Team ist in den kühlen Monaten querfeldein unterwegs.