Lastenradförderung Hessen
So gehts

Die Lastenrad-Förderung des Landes Hessen

Im Rahmen des Klimaschutzplans Hessen 2025 fördert das Land Hessen ab sofort die Anschaffung von neuen (E-)Lastenrädern und (E-)Anhängern. Carbobikes sind gut für Umwelt und Klima, für die Entlastung des Verkehrs und für Sie. Ein Elektro-Lastenrad transportiert ganz einfach große Mengen, ist im Vergleich zum Auto deutlich günstiger, schont die Nervern und stärkt die Gesundheit. Neben all diesen praktischen Aspekten macht das Fahren auch noch einfach Spaß!

Wie die Lastenrad-Förderung des Landes Hessen funktioniert, fassen wir auf dieser Seite zusammen.

Eine Übersicht über das Programm finden Sie hier. Detailinformationen sind in der Richtlinien des Landes Hessen zur Förderung des Erwerbs privater und gewerblicher (E-) Lastenräder und (E-) Anhänger aufgeführt.

Für wen gilt die Lastenrad-Förderung des Landes Hessen?

  1. Privatpersonen mit Wohnsitz in Hessen
  2. Unternehmen mit Firmensitz in Hessen bis maximal 10 Mitarbeitern bzw. maximal 2 Mio. € Jahresumsatz

Wieviel bezuschusst die Lastenrad-Förderung Hessen?

  1. 500€ bei Lastenrädern
  2. 1.000€ bei E-Lastenrädern
  3. 100€ bei Kinder- und Lastenanhängern
  4. 200€ bei E-Kinder- und Lastenanhängern
Wichtig: Der Zuschuss wird nur gewährt, wenn der Antrag vor der Beschaffung gestellt und genehmigt wurde.

B.O.C. schenkt Ihnen zusätzlich eine kostenlose Erstinspektion im Wert von über 100€* / 104,80€* Inspektionskosten bei Lastenrädern

Wie funktioniert die Lastenrad-Förderung des Landes Hessen?

  1. Individuelles Lastenrad-Angebot erstellen lassen (bei B.O.C. erhalten Sie dank der Geld-Zurück-Garantie immer den günstigsten Preis)
  2. Förderungsantrag für Privatpersonen bzw. Gewerbetreibende ausfüllen und mit allen zusätzlichen Angaben an lastenrad@umwelt.hessen.de senden.
  3. Förderzusage abwarten
  4. Lastenrad oder Anhänger kaufen
  5. Verwendungsnachweis mit Schlussrechnung und Zahlungsnachweis einreichen
  6. Auszahlung des Zuschusses nach Prüfung durch das Hessische Umweltministerium

Welche Unterlagen benötigen Sie für den Förderprogramm-Antrag:

  1. Kostenvoranschlag von B.O.C. Wiesbaden, Frankfurt, Kassel oder Marburg
  2. Förderungsantrag für Privatpersonen bzw. Gewerbetreibende
  3. Ein Nachweis über den Wohnsitz in Hessen oder den Sitz des Unternehmens in Hessen (bitte nur in Kopie!). Gültige Nachweise sind: Kopie der Meldebescheinigung oder eine Kopie des Personalausweises, Kopie des Gewerbebescheids (Gewerbetreibende) oder der Steuerbescheinigung (Freiberufler) oder Kopie des Freistellungsbescheids vom Finanzamt (gemeinnützige Organisationen)
  4. Einwilligung zum Datenschutz
  5. Bei Unternehmen: De-minimis Bescheinigung zu Beihilfen
Babboe Carve Mountain
Babboe Curve-E
Babboe Curve Mountain