Hövding Fahrradhelme

Fahrradfahren ist absolut im Trend, immer modern und macht Spaß. Das Tragen eines Fahrradhelms ist leider nicht so beliebt. Die Gründe dafür sind vielfältig und individuell. Doch mit Hövding, dem unsichtbaren Fahrradhelm, gibt es eine Alternative zum Fahrradhelm. Hövding ist ein Helm, der kein Helm, sondern ein Kragen ist. Der Hövding wird wie eine Halskrause (eine sehr modische Halskrause) um den Hals getragen und bläht sich erst im Falle eines Unfalls zu einem Helm auf.

Was steckt im Helm?

In Hövding stecken mehr als ein halbes Jahrzehnt Arbeit, jede Menge Technik und exzellenter Schutz für Ihren Kopf. Entwickelt wurde der Helm, der eigentlich ein Airbag ist, von zwei schwedischen Industriedesignerinnen, Terese Alstin und Anna Haupt. Der Kopfschutz, der wie ein modischer Kragen ausschaut, wird mittels eines Reißverschluss geschlossen. Im Kragen sind Sensoren integriert, die jede noch so kleine Bewegung des Radfahrers aufzeichnen. Ist der Kragen geschlossen, dann wird die Technik mittels eines Druckknopfes aktiviert. Zur Sicherheit und Vergewisserung folgt der Aktivierung ein kurzer Signalton. Des Weiteren werden kleine Leuchtdioden zur Kontrolle aktiviert. So wird sichergestellt, dass der Helm „fahrbereit“ ist, der Kragen sich im Notfall öffnet und durch Gas füllt. Eine integrierte Blackbox zeichnet zu Analysezwecken alle Bewegungsmuster vor und nach einem Unfall auf.
Der Hövding funktioniert mittels eines Akkus, den Sie via USB-Kabel aufladen können. Ist der Hövding aktiviert, dann reicht der Akku rund 18 Stunden. Ist die Fahrradhelm-Alternative nicht aktiviert, dann sind es sogar 36 Stunden.

Hövding – die Alternative zum Fahrradhelm?

Ob der Hövding für Sie eine Alternative zum Fahrradhelm ist, müssen Sie selber entscheiden. Der große Vorteil des Helms kann für viele Biker in der Optik liegen. Und darin, dass der Helm kein Helm, sondern ein Kragen ist. Das Wort Helmfrisur wird für Sie mit einem Hövding in jedem Fall zur Vergangenheit gehören. Nachteilig könnte der höhere Preis im Vergleich zum herkömmlichen Fahrradhelm sein. Sollten Sie einmal in die Situation kommen, dass der Hövding seine volle Funktionalität entfalten muss, dann kann er kein zweites Mal verwendet werden. Allerdings sollten Sie auch den herkömmlichen Fahrradhelm nach einem Sturz nicht weiter verwenden, sondern zu Ihrer eigenen Sicherheit gegen ein neues Modell austauschen. Einen neuen Hövding kaufen Sie, ebenso wie einen herkömmlichen Fahrradhelm für Rennrad, City-, Mountainbike und Co., in unserem Fahrrad Online Shop www.boc24.de.