Wie sitze ich richtig auf dem Fahrrad?

Grafik mit einer Wasserwaage und einem Komfortsattel

PASSEN SIE IHR FAHRRAD OPTIMAL AUF SICH AN!

Wir zeigen Ihnen, wie Sie beschwerdefrei auf Ihrem Fahrrad fahren und vorbeugend eine richtige Haltung einnehmen können.
Dabei achten wir besonders auf die richtige Einstellung der Griff-, Sattel- und Lenkerposition!


Inhaltsverzeichnis:

> Was bedeutet Ergonomie?
> Wie sieht die optimale Sitzposition aus?
> Die richtige Haltung
> Die richtige Sattelposition
> Die richtige Lenkerposition
> Die richtige Vorbau-Einstellung
> Die richtige Griffhaltung
> Richtig Pedalieren

Was bedeutet Ergonomie?

Der Begriff setzt sich aus den griechischen Wörtern "ergon" (Arbeit/Werk) und "nomos" (Gesetz, Regel) zusammen. Die Ergonomie steht in Beziehung mit der Industrialisierung vor der Mitte des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit war es üblich, dass ein Mensch einen einzigen Produktionsprozess durchgeführt hat. Die daraus resultierende Folge war, dass die Belastung immer einseitig ausgelegt war und es demnach auch zu körperlichen Beschwerden kam. Ganz ähnlich verläuft es bei Radtouren. Das äußerste Ziel der ergonomischen Anpassung ist es, dass beispielsweise bei längeren Touren, das Rad für seinen Einsatz auch ausgelegt ist. Nur wenn beides miteinander einwandfrei harmoniert, kann man davon ausgehen, dass der Fahrer ohne große Beschwerden vom Fahrrad steigt.

Wie sieht die optimale Sitzposition aus?

Die richtige Haltung auf dem Rad spielt eine zentrale Rolle, wenn es um das Thema Ergonomie geht. Da jeder Körper individuell ist und die Proportionen immer unterschiedlich ausfallen, ist es entscheidend, die Geometrie nach dem Fahrer auszurichten. So soll vermieden werden, dass nach langen Strecken mögliche Fehlhaltungen entstehen.

  Die richtige Haltung

MIT KÖRPERSPANNUNG
Die Wirbelsäule bildet ein "S"

  Die falsche Haltung

OHNE KÖRPERSPANNUNG
Das Becken richtet sich auf - "runder Rücken"

Drei verschiedene Sitzhaltungen für City, Trekking und Sportiv -  je nachdem welches Fahrrad man fährt.

  Die richtige Sattelposition

HÖHE EINSTELLEN

VORBEREITUNG
Richten Sie den Sattel waagerecht aus.
Schieben Sie ihn auf dem Sattelgestell mittig über die Sattelstütze.
Dafür benötigen Sie meist einen Imbusschlüssel (Größe 5 oder 6mm).
Eine Wasserwaage hilft bei der exakte Ausrichtung.



VERSCHIEBUNG EINSTELLEN

  Die richtige Lenkerposition



  Die richtige Vorbau-Einstellung




Drei verschiedene Grafiken von City-, Trekking- und Sportiverfahrradhaltung mit dazugehöriger Neigung bzw. Winkel

EINSTELLEN
a = Lenkerhöhe
b = Vorbaulänge
c = Vorbauwinkel

  Die richtige Griffhaltung

Grafik von zwei Griffhaltungen mit Beschriftungen; eine ist falsch, die andere ist richtig

GERADER LENKER OHNE BACKSWEEP
Durch seitlich überstrecktes Handgelenkwird der Karpaltunnel verengt

LENKER MIT BACKSWEEP
Für einen geraden Übergang der Hand, durch einen optimalen Backsweep

Was ist ein "Backsweep"?


▶  Bei einem Backsweep biegt sich der Lenker nach hinten und verkürzt damit die Sitz-/Stehlänge. Je breiter der Lenker, desto stärker ist der Backsweep.  ◀

  Richtig Pedalieren


RICHTIG TRETEN
Beim Fahren und Pedalieren steht der Vorderfuß auf dem Fahrrad - exakt der Fußballen auf der Pedalachse.





Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserer Ergonomie-Beratung weiter helfen konnten und wünschen Ihnen mit Ihrem neuen Fahrrad allzeit gute Fahrt!